Teig:

  • 120 g Pflanzenmargarine
  • 80 g Vollrohrzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 220 g Mehl
  • 10 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Mandelmilch

Zimt-Zucker-Mischung:

  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Die Vanilleschote auskratzen und das Mark mit der Margarine und dem Zucker vermengen. Die restlichen Zutaten für den Teig dazugeben und mit den Händen zügig verkneten. Den Teig in vier Teile teilen, dann jedes Viertel zu einer dicken Rolle formen und in fünf Scheiben schneiden. Jede Scheibe zu einer Kugel formen, diese in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech plattdrücken. Ca. 3 cm Abstand zwischen den rohen Teigstückchen lassen, da die Kekse beim Backen stark verlaufen. Den Backofen – wenn möglich – auf Ober- und Unterhitze schalten und die Kekse ca. 10 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen, da sie heiss sehr weich sind.
Nach dem Erkalten gut verpacken, damit die typische „chewy“ Konsistenz erhalten bleibt.