Tag Archives: Muffins

0

Leicht salzige Karamell-Cupcakes mit Karamell-Glasur

by

Wer von Euch gerade auf dem gesunden Ernährungstrip ist – kalorienarm, wenig Zucker, kein Fett, nur gesunde Ballaststoffe, weil die nächste Bikini-Saison jetzt ja vielleicht doch mit ganz langsamen Schritten kommt, der braucht ab hier gar nicht mehr weiterzulesen. 😀

Das folgende Rezept beinhaltet nämlich mannigfaltige Kalorien, aber wer sich rantraut, wird dafür mit einem ziemlich guten Geschmack belohnt.

Ich habe die Cupcakes zusammen mit Blaubeermuffins für einen Geburtstag im Kollegenkreis gebacken, nicht ahnend, dass auch noch zwei weitere Kollegen jeweils einen Kuchen beisteuern würden. Wir hatten also ein ziemlich ordentliches Kuchenbuffet vor uns stehen. Und am Ende gab es fast kein Kuchenstück mehr, das ohne die Karamellsauce gegessen wurde, sie wurde einfach über alles gegossen. Also, wenn das mal kein Volltreffer war… 😀

Für 12 Stück

–          125 g Butter mit

–          100 g gehackter weißer Schokolade,

–          160 g braunem Zucker,

–          einer guten Prise Salz und

–          150 ml Milch

in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze zum Schmelzen bringen und so lange rühren, bis eine homogene und glatte Masse entsteht. Vom Herd nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.

In der Wartezeit den Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen und ein Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen.

–          175 g Mehl mit

–          1 TL Backpulver und

–          einer guten Prise Salz vermischen und unter die Karamellsauce rühren, zuletzt

–          1 Ei unterrühren.

Die recht flüssige Masse gleichmäßig in die Papierförmchen gießen, auf mittlerer Ebene ca. 30 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Karamellsauce

–          110 g braunen Zucker mit

–          60 g Butter,

–          60 ml Sahne und

–          1 Tütchen Vanillezucker

in einen kleinen Topf geben, aufkochen und dann bei niedriger Temperatur etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren.

Die noch warmen Karamelltörtchen aus ihren Papierhüllen lösen und mit der warmen Karamellcreme verzieren.

(Die Karamellsauce am nächsten Tag kurz in der Mikrowelle aufwärmen ging übrigens tadellos und die Kollegen wurden allein schon vom wunderbaren Karamellduft angelockt…)

IMG_2540

 

1

saftige Kirsch-Schoko-Muffins mit einem süßen Herz aus Mascarpone

by

Foto 2

 

Foto

Am Wochenende gelüstete es mich nach einem süßen Backwerk. Aber ich konnte mich irgendwie nicht richtig entscheiden und habe hin- und her überlegt. Bin zum Vorratsschrank und unverrichteter Dinge wieder zurück. Habe meine Backförmchen rausgeholt und wieder zurückgelegt. War unmotiviert und dann wieder voll dabei. Ich hatte weder Äpfel noch Pflaumen für einen herbstlichen Obstkuchen im Haus, wollte aber auch nicht extra losfahren. Aber backen wollte ich auf jeden Fall!

Ich hatte auf meiner imaginären Nachbackliste noch ein Rezept für mit Frischkäse gefüllte Schokomuffins, ich weiß aber, dass der Mitesser am liebsten Kirschkuchen isst. Eigentlich auch ohne Schokoteig, aber das finde ich wiederum ein bisschen langweilig. Also musste ich versuchen, einen Kompromiss zwischen unseren Zutaten und unseren Geschmäckern zu finden. (Also, eigentlich wie jedes Mal…)

Im Kühlschrank wartete noch ein übrig gebliebener Becher Mascarpone auf einen adäquaten Einsatz, ein Glas Kirschen konnte ich auch noch finden und die Grundzutaten haben wir meistens sowieso im Haus. Also schnell ein bisschen überlegt, gerührt, gefüllt und gebacken und trotz Planung unter erschwerten Bedingungen kamen wirklich wunderbar saftige und geschmacksrunde Muffins aus dem Ofen, die mit Sicherheit noch viele Male genau so nachgebacken werden.

 

Für 12 sehr kirschig-schokoladige Muffins:

12 Muffinmulden mit Papierförmchen auslegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

 

Saftiger Kirsch-Schoko-Teig:

65 Gramm Margarine

65 Gramm Zucker

1 Ei

1 Tütchen Vanillezucker

1 Prise Salz

130 Gramm Mehl

1 Teelöffel Backpulver

2 gehäufte Esslöffel Backkakao

Ein guter Schuss Milch

1 Glas Kirschen, abgetropft

 

Mascarpone-Füllung:

125 Gramm Mascarpone

Ein Schuss Milch

1 Tütchen Vanillezucker

 

Die Margarine mit dem Zucker, dem Ei, dem Salz und dem Vanillezucker schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Backkakao vermengen. Nach und nach zu dem Teig geben und alles sorgfältig verrühren. Einen guten Schuss Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verquirlen. Die Kirschen abtropfen lassen und unter den Teig heben, vorsichtig, damit die Kirschen nicht kaputt gehen.

Mascarpone mit dem Vanillezucker und der Milch glattrühren. Die Muffinförmchen zu einem Drittel mit dem Kirsch-Schoko-Teig befüllen und kleine Mulden in den Teig formen. Die Mascarpone-Füllung in die Teigmulden verteilen (je ca. ein Teelöffel Mascarpone). Mit dem restlichen Teig die Förmchen füllen, wichtig ist, dass die ganze Mascarpone-Masse bedeckt ist, weil sonst die Muffins beim Rausnehmen aus dem Backblech auseinander brechen können.

Ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen, 5 Minuten im Backblech erkalten lassen und dann auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Foto 5 Foto 4

 

0

Blaubeer-Muffins

by

Ein Teil meines Beitrages für eine sehr gelungene Sommer-Geburtstags-Überraschungsparty:   die Lieblingsmuffins des Jubilaren.

 

Blaubeer 3

Blaubeer 4

Für 16 Überraschungsgäste:

16 Muffinmulden mit Muffinförmchen auslegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

– 130 gr Zucker

– 130 gr Margarine

– 2 Eier

– 1 Päckchen Vanillezucker

schaumig verrühren.

– 260 gr Mehl

– 2 Teelöffel Backpulver

gut miteinander verrühren, bis der Teig eine geschmeidige Masse ist.

– 400 gr Blaubeeren, gewaschen und vorsichtig trocken getupft

vorsichtig (damit die Blaubeeren nicht kaputtgehen) unter den Teig heben.

Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen geben und leicht andrücken. Ca. 25 Minuten backen. Die Muffins nach der Backzeit noch für 5 Minuten im Backblech lassen, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Blaubeer 2

0

Marmor-Kirsch-Streusel-Muffins

by

Eigentlich war es ein Rezept für einen Blechkuchen, aber wer kann denn solche Mengen essen? Zum Glück habe ich die Zutaten halbiert, trotzdem wurden es immer noch 18 stattliche Muffins. Die Haferflocken machen die Streusel schön knusprig.

 

Kirsch-Streusel-Muffins

Für die Streusel:

100 gr Mehl

25 gr Haferflocken

eine Prise Salz

40 gr brauner Zucker

40 gr Zucker

75 gr Butter

Zimt nach Geschmack

 

Für den Teig:

2 Eier

eine Prise Salz

25 gr brauner Zucker

50 gr Zucker

75 ml Öl

125 gr Mehl

2 TL Backpulver

25 gr Speisestärke

100 gr Schokoladenraspeln

75 ml Milch

1 EL Kakaopulver

ein halbes Glas Kirschen

 

18 Muffinmulden mit hübschen Muffinförmchen festlich schmücken.

Für die Streusel Mehl, Haferflocken, Salz, die beiden Zuckersorten und Zimt in beliebiger Menge mischen. Die Butter zugeben und alles entweder mit dem Handrührgerät oder einfach mit den Fingern zu Streuseln verarbeiten. Anschließend bis zum weiteren Gebrauch kalt stellen.

Den Ofen nun auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die Eier zunächst mit dem Salz schaumig aufschlagen, dann nach und nach Zucker und braunen Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse dick-cremig wird. Das Öl nach und nach einlaufen lassen, dabei immer weiter schlagen. Anschließend Mehl, Stärke, Backpulver und Schokoraspel mischen und mit der Milch unter die Eiermasse rühren.

Etwa 2/3 des Teiges in den vorbereiteten Muffinmulden verteilen. Unter den übrigen Teig den Kakao rühren, Löffelweise auf dem hellen Teig verteilen und etwas marmorieren.

Zuletzt die Kirschen auf den Teig geben und die Streusel möglichst gleichmäßig darüber streuseln.

Im vorgeheizten Ofen etwa 25-30 min backen. Vollständig auskühlen lassen und auf futtern.

 

Kirsch-Streusel-Muffin 2

0

Schoko-Kirsch-Muffins (ca 18 Stück)

by

Schoko-Kirsch-Muffins

 

Mit meinem Muffins-Grundrezept experimentiere ich seit Jahren dauernd herum und das Ergebnis ist netterweise immer luftig und saftig. (Könnte natürlich an der Margarine-Menge liegen… Aber Fett ist schließlich Geschmacksträger und wer will schon reizarmen Kuchen? Also, ich nicht. :))

Zum Geburtstag meiner lieben Oma habe ich Muffins in zwei Varianten gebacken, die eine hatte ich hier schonmal gepostet, die andere Sorte waren leckere Schoko-Kirsch-Muffins. Beide Varianten kamen diesmal ohne Verzierung und sonstigen Schnick und Schnack aus. Manchmal reicht ein purer Muffin, findet Ihr nicht auch?
Schoko-Kirsch-Muffins 1
Schoko-Kirsch-Muffins 5

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 18 Muffinmulden mit hübschen Muffin-Papierförmchen festlich schmücken.

-130 gr Zucker

– 130 gr Margarine

– 2 Eier

– 2 Päckchen Vanillezucker

schaumig verrühren.

– 260 gr Mehl

– ½ Päckchen Vanilleback (zB von Dr. Oettker)

– 2 Teelöffel Backpulver

gut unterrühren, bis der Teig eine geschmeidige Masse ist.

– 1 Glas Kirschen, abgetropft und

– 200 gr Schokolade zartbitter, in Stücke gehackt

vorsichtig (damit die Kirschen nicht kaputtgehen) unter den Teig heben.

Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen geben, leicht andrücken. Ca. 25 Minuten backen. Die Muffins nach der Backzeit noch für 5 Minuten im Backblech lassen, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Schoko-Kirsch-Muffins 2

 

1

Schoko-Monster

by

Um den lieben Arbeitskollegen des Gatten eine Schoko-Freude zu machen, habe ich gestern unseren Vorratsschrank nach angemessenen Zutaten durchsucht und wurde zum Glück fündig. Heraus kamen wahre Schokomonster: Double(oder gar Triple?)-Schoko Muffins mit Schokoguss und M&Ms-Verzierung. Ich hoffe, die kleinen Sünden haben geschmeckt!  🙂

iphone Andrea 700

Für ca. 18 Stück:

  • 130 gr Margarine
  • 130 gr Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier

richtig schaumig rühren,

  • 260 gr Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 4 gehäufte Esslöffel Backkakao
  • einen guten Schuss Milch

dazugeben und gut vermengen

  • 200 gr Kaffeeschokolade
  • 120 gr Zartbitterschokolade

zerhacken und unterrühren.

18 Muffinmulden mit Papierförmchen auslegen und den Teig darin verteilen, etwas andrücken. Bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen noch 5 Minuten im Blech lassen und dann auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Nach dem Kaltwerden

  • dunkle Kuvertüre/dunkle Schokolade

im Wasserbad erhitzen und über die Muffins geben. Mit hübschen bunten M&Ms verzieren und nach dem Trocknen dem Gatten in die Hand drücken. Guten Appetit!

iphone Andrea 018


Hit Counter provided by orange county divorce attorney