Tag Archives: Haferflocken

0

Schnelles Dinkelbrot

by

Dieses Brot ist so so lecker und dazu noch schnell gemacht. Das Original gibt es auf Chefkoch, hier ist es leicht abgewandelt. Statt Roggenvollkornmehl könnt Ihr auch Dinkelvollkornmehl nehmen.

  • 600 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Roggenvollkornmehl
  • 3 TL Salz
  • 0,75 L warmes Wasser
  • Ein Klötzchen Frischhefe
  • 4 EL Essig (5% Säure)
  • Margarine zum Ausfetten für die Form
  • Haferflocken für die Form und zum Bestreuen (zart oder kernig muss man ausprobieren, kernig ist knackiger)
  • Bei Bedarf noch eine Handvoll gemischte Körner (Sonnenblumen-, Kürbis-, Pinienkern als Mischung zum Beispiel)
  • Am besten eine Königskuchenform mit 35 cm Länge, der Kuchen geht ziemlich auf, für eine kleinere Form kann die Teigmenge auch halbiert werden. Aber eine Kastenform ist am besten.

Die Mehlsorten mit dem Salz vermischen.

Das Wasser abmessen, die Hefe hineinbröckeln und im Wasser auflösen. Den Essig unterrühren.

Das Wasser-Hefe-Essig-Gemisch unter die Mehlmischung rühren und 5 Minuten rühren. Währenddessen bei Bedarf und je nach Geschmack eine Handvoll Körner mit in die Mischung werfen.

Die Form mit Margarine ausfetten und mit Haferflocken (und, je nach Geschmack mit gemischten Körnern) ausstreuen.

Den Teig in die Form geben und gleichmäßig verteilen. Mit Haferflocken (und Körnern) bestreuen.

In den kalten Ofen stellen (nicht vorheizen!), Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze stellen.

60 Minuten backen. Nach der Backzeit direkt aus der Form lösen und auf einem Rost komplett abkühlen lassen.

Guten Appetit! 😊

 

0

Schnelle Haferflocken-Schoko-Cookies

by

nach einem Lecker-Rezept

Dieses Rezept wurde von mir sogar auf Kindertauglichkeit getestet – und für gut befunden. Schnell, einfach, lecker – perfekt, weil das Ergebnis sofort aufgefuttert werden kann. Und weil ein bisschen gematscht werden kann. Und weil sie so schön knatschig sind.

Wer ein wenig variieren möchte, mixt einfach noch ein paar Rosinen oder Cranberries oder statt der dunklen Schokolade die gleiche Menge weiße Schokolade unter. Vielleicht geht es auch mit M&Ms? Berichtet doch mal! 🙂

IMG_2005

Für 12 Cookies:

–          75 g Zartbitter-Schokolade und

–          75 g Vollmilch-Schokolade

hacken.

–          150 g weiche Butter mit

–          75 g weißem Zucker,

–          75 g braunem Zucker,

–          1 Prise Salz und

–          1 Päckchen Vanillin-Zucker cremig rühren. Dann

–          1 Ei, danach

–          225 g Mehl unterrühren. Die gehackte Schokolade und

–          100 g kernige Haferflocken untermischen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Pro Backblech 6 kleine Bällchen formen und mit etwas Abstand voneinander ein wenig platt drücken. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze 200 Grad) 12-16 Minuten backen.

 

0

Schmand-Mandarinen-Streusel-Kuchen

by

Diese Woche habe ich tatsächlich schon drei von diesen kleinen Kuchen gebacken. Die Größe des Kuchens ist für einen 2Personen-Haushalt perfekt (finde ich, aber vielleicht bin ich auch einfach verfressen… *lach*), er passt aber auch zu einer größeren Runde. Also, nicht, dass Ihr jetzt etwas Leichtes erwartet, er ist richtig heftig gehaltvoll! Aber immer mal so ein kleines Stückchen… lecker!

 

Schmand 4

Schmand 2

Der erste wurde im Rahmen des Kuchenabos verschenkt, der zweite wurde den lieben Kollegen mitgebracht und innerhalb von Minuten eingeatmet und der Herzallerliebste und ich sind irgendwie völlig leer ausgegangen.

So geht das natürlich nicht! Also habe ich heute die Mittagspause im Homeoffice genutzt, um den dritten Kuchen diese Woche zu backen. Und ich hätte nicht die komplette Stunde für die Vorbereitung gebraucht, habe aber zwischendurch auch noch etwas gegessen.

Um eins begann die Pause und um Punkt zwei ging der Kuchen in den Ofen. Perfektes Timing, oder?

Ich habe eine 20er Springform benutzt.

Für die Streusel:

50 gr Mehl

12 gr Haferflocken

40 gr brauner Zucker

40 gr weiche Butter

Zimt nach Belieben

Die Zutaten für die Streusel gut vermischen und zu Streuseln bröseln. Kalt stellen.

Für den Teig:

90 gr Mehl

40 gr Zucker

35 gr Butter

¼ Ei

½ Teelöffel Backpulver

½ Paket Vanillinzucker

Die Zutaten für den Boden gut vermengen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen (ich klemme das Papier immer zwischen Boden und Rand) und die Seiten mit Butter fetten. Heute habe ich mal nicht so viel Butter genommen wie sonst (eher so wischiwaschi drüber gefettet) und die Puddingfüllung klebte ein bisschen am Rand. Deshalb sieht er auf den Fotos ein bisschen zerfleddert aus. Also: ordentlich und gleichmäßig fetten! Dann den Teig gleichmäßig in den Boden drücken.

Für den Belag:

2 Becher Schmand

40 gr Zucker

½ Tütchen Puddingpulver Vanille

2 Dosen Mandarinen, abgetropft

Die Zutaten für den Belag bis auf die Mandarinen gut verrühren. Dann die Mandarinen dazugeben und ebenfalls unterrühren, sie werden dabei zerpflückt, aber das ist gewünscht. Die Schmandmasse auf dem Teigboden gleichmäßig verteilen. Nun die Streusel gleichmäßig über die Masse streuseln.

Bei 175 Grad eine Stunde backen und – ganz wichtig – komplett in der Backform auskühlen lassen, sonst verliert der Kuchen seine Form und wird speckig in den Hüften. J

Guten Appetit!

Schmand 3 Schmand

0

Marmor-Kirsch-Streusel-Muffins

by

Eigentlich war es ein Rezept für einen Blechkuchen, aber wer kann denn solche Mengen essen? Zum Glück habe ich die Zutaten halbiert, trotzdem wurden es immer noch 18 stattliche Muffins. Die Haferflocken machen die Streusel schön knusprig.

 

Kirsch-Streusel-Muffins

Für die Streusel:

100 gr Mehl

25 gr Haferflocken

eine Prise Salz

40 gr brauner Zucker

40 gr Zucker

75 gr Butter

Zimt nach Geschmack

 

Für den Teig:

2 Eier

eine Prise Salz

25 gr brauner Zucker

50 gr Zucker

75 ml Öl

125 gr Mehl

2 TL Backpulver

25 gr Speisestärke

100 gr Schokoladenraspeln

75 ml Milch

1 EL Kakaopulver

ein halbes Glas Kirschen

 

18 Muffinmulden mit hübschen Muffinförmchen festlich schmücken.

Für die Streusel Mehl, Haferflocken, Salz, die beiden Zuckersorten und Zimt in beliebiger Menge mischen. Die Butter zugeben und alles entweder mit dem Handrührgerät oder einfach mit den Fingern zu Streuseln verarbeiten. Anschließend bis zum weiteren Gebrauch kalt stellen.

Den Ofen nun auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die Eier zunächst mit dem Salz schaumig aufschlagen, dann nach und nach Zucker und braunen Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse dick-cremig wird. Das Öl nach und nach einlaufen lassen, dabei immer weiter schlagen. Anschließend Mehl, Stärke, Backpulver und Schokoraspel mischen und mit der Milch unter die Eiermasse rühren.

Etwa 2/3 des Teiges in den vorbereiteten Muffinmulden verteilen. Unter den übrigen Teig den Kakao rühren, Löffelweise auf dem hellen Teig verteilen und etwas marmorieren.

Zuletzt die Kirschen auf den Teig geben und die Streusel möglichst gleichmäßig darüber streuseln.

Im vorgeheizten Ofen etwa 25-30 min backen. Vollständig auskühlen lassen und auf futtern.

 

Kirsch-Streusel-Muffin 2


Hit Counter provided by orange county divorce attorney