Tag Archives: gesund

0

Müsli-Kugeln

by

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • 125 g Butter oder Margarine
  • 100 ml Milch oder Hafermilch
  • 200 g Müsli
  • 200 g Zartbitterschokolade

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark mit dem weichen Fett und den restlichen Zutaten bis auf das Müsli gut vermengen. Zum Schluss das Müsli behutsam unterkneten. Mit Hilfe eines Esslöffels und feuchten Händen kleine Kugeln von ca. 3 cm Durchmesser formen und auf ein Backblech setzen. Die Kekse gehen kaum auf oder auseinander, so dass sie dicht beieinander auf ein Blech passen. Für etwa 20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Nach dem Auskühlen die Schokolade schmelzen und die Kekse zur Hälfte eintauchen.

0

Schnelles Dinkelbrot

by

Dieses Brot ist so so lecker und dazu noch schnell gemacht. Das Original gibt es auf Chefkoch, hier ist es leicht abgewandelt. Statt Roggenvollkornmehl könnt Ihr auch Dinkelvollkornmehl nehmen.

  • 600 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Roggenvollkornmehl
  • 3 TL Salz
  • 0,75 L warmes Wasser
  • Ein Klötzchen Frischhefe
  • 4 EL Essig (5% Säure)
  • Margarine zum Ausfetten für die Form
  • Haferflocken für die Form und zum Bestreuen (zart oder kernig muss man ausprobieren, kernig ist knackiger)
  • Bei Bedarf noch eine Handvoll gemischte Körner (Sonnenblumen-, Kürbis-, Pinienkern als Mischung zum Beispiel)
  • Am besten eine Königskuchenform mit 35 cm Länge, der Kuchen geht ziemlich auf, für eine kleinere Form kann die Teigmenge auch halbiert werden. Aber eine Kastenform ist am besten.

Die Mehlsorten mit dem Salz vermischen.

Das Wasser abmessen, die Hefe hineinbröckeln und im Wasser auflösen. Den Essig unterrühren.

Das Wasser-Hefe-Essig-Gemisch unter die Mehlmischung rühren und 5 Minuten rühren. Währenddessen bei Bedarf und je nach Geschmack eine Handvoll Körner mit in die Mischung werfen.

Die Form mit Margarine ausfetten und mit Haferflocken (und, je nach Geschmack mit gemischten Körnern) ausstreuen.

Den Teig in die Form geben und gleichmäßig verteilen. Mit Haferflocken (und Körnern) bestreuen.

In den kalten Ofen stellen (nicht vorheizen!), Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze stellen.

60 Minuten backen. Nach der Backzeit direkt aus der Form lösen und auf einem Rost komplett abkühlen lassen.

Guten Appetit! 😊

 

0

Avocado-Thunfisch-Mousse

by

Thunfisch-Avocado-MousseWenn es mal schnell gehen soll:

–          Eine reife Avocado

–          Eine Dose Thunfisch (in Wasser)

–          2 EL Frischkäse

–          Basilikumblätter

–          Salz, Pfeffer

–          Brot nach Belieben (die Masse reicht für 3-4 Scheiben)

–          Tomaten

Das Fruchtfleisch der Avocado mit Hilfe des Stabmixers zusammen mit dem abgetropften Thunfisch, dem Frischkäse und den Basilikumblättern zu einer samtigen Mousse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf das Brot streichen, mit geschnittenen Tomatenscheiben belegen und nochmal ein bisschen salzen und pfeffern.

Natürlich kann man die Mousse auch schön einfach als Dip zu Weißbrot oder Gemüsesticks auf den Tisch stellen.

Fertig ist ein blitzschnelles, gesundes und ausgewogenes Abendessen.

Thunfisch-Avocado-Mousse - Brot

0

Schnell, schneller, am Schnellsten: Dattel-Mandel-Schoko-Pralinen

by

Foto(11)

Im Netz als gesundes Brownie-Rezept gefunden und mundgerecht abgewandelt. Perfekt zum Nachmittagskaffee. Für ungefähr 22 Pralinen. (Gesund heißt hier allerdings nicht kalorienarm…)

–          100 gr Datteln ohne Stein

–          100 gr gemahlene Mandeln

–          50 gr Backkakao

–          Ein Schnapsglas Amaretto oder Wasser

–          Backkakao und Kokosflocken als Deko

Die Datteln in der Küchenmaschine so klein es geht häckseln. Die gemahlenen Mandeln und den Amaretto/das Wasser nach und nach dazugeben. Den Kakao unterheben und alles gut vermengen, bis ein gleichmäßig dunkler Teig entsteht.

Aus dem Teig kleine Pralinen formen. Einen Teller mit Backkakao und einen Teller mit Kokosflocken bestreuen und die Teigkugeln entweder im Kakao oder in den Kokosflocken wälzen, bis sie gleichmäßig umhüllt sind. In Pralinenförmchen füllen und ab damit in den Kühlschrank. Die Pralinen halten sich ein paar Tage.

Foto 5(8) Foto 3(11) Foto 3(7)

0

gesunde Cookies

by

Durch die Bloggerwelt geistern in letzter Zeit die Rezepte zu den gesunden Drei-Zutaten-Cookies mit einer Banane als Basis. Natürlich musste ich diese moderne Leckerei auch gleich ausprobieren. Kekse, die ohne Mehl, Industriezucker und Fett zubereitet werden?

Her damit!

iphone Andrea 063

Die Zubereitung ist zudem noch extrem simpel und man benötigt noch nicht einmal ein Gerät zum Rühren. Die Hände reichen! Wer das eklig findet, kann stattdessen auch einfach zu einer Gabel greifen. 🙂

Für ca 8 Cookies

1 Banane

90 gr Haferflocken

45 gr Rosinen

miteinander zermatschen und zu Keksen formen. Ich habe die Masse fest in einen Esslöffel gedrückt, um eine gleichmäßige Optik zu bekommen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kekse darauf legen,  15 Minuten bei 180 Grad backen.

Schmeckt lecker – gesund. Beim Essen kommt kein schlechtes Gewissen auf. 🙂  iphone Andrea 115

Und erstaunlich ist, dass die Kekse im Backofen tatsächlich fest werden! Werden sicher noch einmal nachgebacken, allerdings werde ich beim nächsten Mal vielleicht ein wenig Zimt dazugeben, um den Geschmack noch etwas zu optimieren. Statt der Rosinen kann man sicher auch Cranberries oder Nüsse dazugeben.

Der Gatte war allerdings nicht so angetan von den Keksen, sie schmeckten ihm zu bananig…


Hit Counter provided by orange county divorce attorney