Tag Archives: Geschenk

0

Schnelle Haferflocken-Schoko-Cookies

by

nach einem Lecker-Rezept

Dieses Rezept wurde von mir sogar auf Kindertauglichkeit getestet – und für gut befunden. Schnell, einfach, lecker – perfekt, weil das Ergebnis sofort aufgefuttert werden kann. Und weil ein bisschen gematscht werden kann. Und weil sie so schön knatschig sind.

Wer ein wenig variieren möchte, mixt einfach noch ein paar Rosinen oder Cranberries oder statt der dunklen Schokolade die gleiche Menge weiße Schokolade unter. Vielleicht geht es auch mit M&Ms? Berichtet doch mal! 🙂

IMG_2005

Für 12 Cookies:

–          75 g Zartbitter-Schokolade und

–          75 g Vollmilch-Schokolade

hacken.

–          150 g weiche Butter mit

–          75 g weißem Zucker,

–          75 g braunem Zucker,

–          1 Prise Salz und

–          1 Päckchen Vanillin-Zucker cremig rühren. Dann

–          1 Ei, danach

–          225 g Mehl unterrühren. Die gehackte Schokolade und

–          100 g kernige Haferflocken untermischen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Pro Backblech 6 kleine Bällchen formen und mit etwas Abstand voneinander ein wenig platt drücken. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze 200 Grad) 12-16 Minuten backen.

 

0

Gesalzene Sahne-Karamellen

by

Aus dem Urlaub in Frankreich bringen wir immer einen ganzen Haufen an leckeren Lebensmitteln mit. Immer wieder schleicht sich auch eine Tüte gesalzenes Karamell in unseren Einkaufswagen. Diese ist dann leider schnell weg und der nächste Urlaub noch lange hin. Warum also nicht mal selbst für Nachschub sorgen?

Foto 1(6)

Für ca. 40 Stück braucht man:

Silikoneiswürfelförmchen für 40 Bonbons

300 g Zucker

250 ml Sahne

1 Päckchen Vanillezucker

2 TL Meersalz (nach Belieben, kann natürlich auch weggelassen werden)

Verpackungsmaterial  (zB. Zellophanfolie und Geschenkband)

 

100 g Zucker in eine große beschichtete Pfanne oder Keramikpfanne geben und bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren karamellisieren lassen. Pfanne vom Herd nehmen.

Die Sahne, den restlichen Zucker und den Vanillezucker hinzufügen (Achtung, es kann spritzen!) und unterrühren. Bei schwacher Hitze und unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen, bis die Masse dickflüssiger wird. Das Salz gleichmäßig unterrühren.

Die Masse muss am Ende so dickflüssig sein, dass man mit dem Pfannenwender eine Spur durch die Pfanne ziehen kann, die sich erst langsam wieder schließt.

Um zu prüfen, ob die Masse die richtige Konsistenz hat und fest wird, kann man vorsichtig einen Tropfen auf ein Stück Backpapier fließen lassen. Wird die Masse relativ schnell fest, können die Bonbons gegossen werden.

Vorsichtig die Silikonformen befüllen. Abkühlen lassen, am besten über Nacht. Aus den Formen nehmen und einzeln in hübsche Folie wickeln, sonst kleben sie zusammen.

Foto 1(7) Foto 4(4)

0

Schnell, schneller, am Schnellsten: Dattel-Mandel-Schoko-Pralinen

by

Foto(11)

Im Netz als gesundes Brownie-Rezept gefunden und mundgerecht abgewandelt. Perfekt zum Nachmittagskaffee. Für ungefähr 22 Pralinen. (Gesund heißt hier allerdings nicht kalorienarm…)

–          100 gr Datteln ohne Stein

–          100 gr gemahlene Mandeln

–          50 gr Backkakao

–          Ein Schnapsglas Amaretto oder Wasser

–          Backkakao und Kokosflocken als Deko

Die Datteln in der Küchenmaschine so klein es geht häckseln. Die gemahlenen Mandeln und den Amaretto/das Wasser nach und nach dazugeben. Den Kakao unterheben und alles gut vermengen, bis ein gleichmäßig dunkler Teig entsteht.

Aus dem Teig kleine Pralinen formen. Einen Teller mit Backkakao und einen Teller mit Kokosflocken bestreuen und die Teigkugeln entweder im Kakao oder in den Kokosflocken wälzen, bis sie gleichmäßig umhüllt sind. In Pralinenförmchen füllen und ab damit in den Kühlschrank. Die Pralinen halten sich ein paar Tage.

Foto 5(8) Foto 3(11) Foto 3(7)

0

weiße Schokolade mit Cranberries, Nüssen und M&Ms

by

Eine schnelle Leckerei, die sowohl optisch als auch geschmacklich richtig was hermacht:

– 200 gr weiße Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen

– eine Handvoll Nüsse

– eine Handvoll M&Ms

– eine Handvoll Cranberries

unterrühren. Eine kleine Backform mit Backpapier auslegen und die Schokolade hineingießen. Fest werden lassen. Mit einem scharfen Messer in mundgerechte Klötzchen zerteilen. Perfekt als kleines Mitbringsel oder als Beitrag zum Partybuffet!

Die Menge und die Art der Zutaten lassen sich natürlich problemlos austauschen.

Bruchschokolade

 

0

Blaubeer-Muffins

by

Ein Teil meines Beitrages für eine sehr gelungene Sommer-Geburtstags-Überraschungsparty:   die Lieblingsmuffins des Jubilaren.

 

Blaubeer 3

Blaubeer 4

Für 16 Überraschungsgäste:

16 Muffinmulden mit Muffinförmchen auslegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

– 130 gr Zucker

– 130 gr Margarine

– 2 Eier

– 1 Päckchen Vanillezucker

schaumig verrühren.

– 260 gr Mehl

– 2 Teelöffel Backpulver

gut miteinander verrühren, bis der Teig eine geschmeidige Masse ist.

– 400 gr Blaubeeren, gewaschen und vorsichtig trocken getupft

vorsichtig (damit die Blaubeeren nicht kaputtgehen) unter den Teig heben.

Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen geben und leicht andrücken. Ca. 25 Minuten backen. Die Muffins nach der Backzeit noch für 5 Minuten im Backblech lassen, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Blaubeer 2

0

Persönliches Reisekissen

by

Das Kissen habe ich „Traute Zweisamkeit“ getauft – per Fotodruck wurden die beiden Verliebten auf den Stoff gebannt. Die Hülle ist ein umfunktionierter Schuh-Beutel, der mit seinem roten Innenfutter perfekt zum Kissen passt. Na dann…ab in den Urlaub!

Du brauchst: 2x roter Leinenstoff 40×40 cm, 1 Vektorgrafik (schwarz isoliert auf transparent), 1 roter Reissverschluss (30 cm), rotes Garn, Schuhbeutel (hier: von Butlers)

0

Hübsches Grillparty-Mitbringsel: Muffin-Setzlinge

by

Pflanzen-MuffinsDiese Muffins machen nicht nur ordentlich was als Gartenparty-Mitbringsel her, sondern schmecken auch noch köstlich!

Du brauchst:

  • 4 Eier
  • 250 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 400 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 3-4 EL echter Kakao
  • 1 Schuss Mandellikör
  • 1 Prise Salz
  • etwa 125 ml Kondensmilch oder Milch
  • 100 g gute dunkle Schokolade (70 Prozent Kakao)
  • 200 g Rohmarzipan
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • Puderzucker
  • 12 Mini-Tonblumentöpfe ca. 7 cm Durchmesser
  • Muffin-Tablett für 12 Stück
  • Muffin-Papierförmchen
  • Backpapier

Am besten am Vortag vorbereiten und etwas trocknen lassen: Marzipan mit der grünen Lebensmittelfarbe verkneten.und auf etwas Puderzucker auswalzen. Ca. 15 Blätter ausschneiden, formen und mit dem Messerrücken „Adern“ einritzen. Einen dicken Stiel am Blatt lassen, der das Blatt später im Muffin verankern soll. Gräser formen.

Blumentöpfe fetten und ein Papier-Muffinförmchen einlegen. Damit der Muffin zum Verzehr auch bereitwillig aus der Form schlüpft, den oberen Rand mit zugeschnittenen Backpapierstreifen auskleiden.

Ofen auf 175 Grad vorheizen. Eier trennen und die Eiweiße mit der Prise Salz sehr steifschlagen um im Kühlschrank zwischenparken. Die Vanilleschote auskratzen und mit den Eigelben und dem Zucker solange rühren, bis der Zucker gelöst und die Masse weißlich-schaumig ist. Mehl, Puddingpulver, Backpulver, Mandeln, Mandellikör, Kakao, Schokolade und Milch dazugeben und verrühren. Zum Schluss das steife Eiweiß vorsichtig unterziehen.

Die Tontöpfchen etwa zur Hälfte mit dem Teig füllen (nicht zu viel, damit die „Erde“ beim Backen nicht aus dem Topf quillt) und ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Auskühlen lassen.

Mit einem Stäbchen Löcher für die Verzierung in die Muffins bohren und Blätter und Gräser einsetzen. Die Tontöpfe in das Muffintablett setzen. Und ab zur Gartenparty!


Hit Counter provided by orange county divorce attorney