Tag Archives: Cookies

1

Haferflocken-Cranberry-Schoko-Cookies (ca. 10 Stück)

by

Ich habe immer mal wieder versucht, richtig knusprige und schön mürbe Cookies zu backen. Oft sind sie gebrochen oder waren irgendwie suboptimal-knatschig. Nach mehreren Versuchen ist es mir mit diesem Rezept jetzt aber tatsächlich gelungen! In ziemlicher Abwandlung des Cookie-Rezeptes, das ich bei den Küchenzaubereien gefunden habe, und zwar hier:

 

Die Kekse sind mir zwar von unten ein bisschen dunkel geraten, (schaut also lieber zwischendurch immer mal in den Ofen, dass sie nicht zu schwarz werden), aber das hat mich nicht davon abgehalten, fast alle innerhalb von ein paar Tagen alleine aufzufuttern. Wenn der Gatte nicht schnell genug ist…

 

Cookies 2

Den Backofen auf Ober- und Unterhitze auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

– 80g Margarine mit

– 80g braunem Zucker

– 1 Päckchen Vanillezucker und

– 1 Prise Salz schaumig rühren.

– 1 Ei unterrühren, dann

– 1/2 TL Backpulver und

– 120g Mehl dazumengen.

– Eine gute Handvoll Haferflocken

– 100 gr Cranberries und

– 100 gr gehackte Zartbitter-Schokolade

unter den Teig rühren.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, leicht platt drücken und mit großem Abstand auf das Backblech setzen (sie verlaufen ziemlich und bei zu enger Belegung habt Ihr hinterher Cookie-Zwillinge! Obwohl… ein Riesenkeks … so gesehen auch keine schlechte Idee… 🙂 ), etwa  15-18 Minuten backen, je nach Keksgröße. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die etwas zähen Cranberries zusammen mit den wieder fest gewordenen Schokostückchen sind schon ziemlich gut!

 

Cookies 3

 

Wahrscheinlich könnte man auch sehr gut Rosinen, Erdnüsse oder weiße Schokolade für die Kekse nehmen.

Guten Appetit!

 

 

0

gesunde Cookies

by

Durch die Bloggerwelt geistern in letzter Zeit die Rezepte zu den gesunden Drei-Zutaten-Cookies mit einer Banane als Basis. Natürlich musste ich diese moderne Leckerei auch gleich ausprobieren. Kekse, die ohne Mehl, Industriezucker und Fett zubereitet werden?

Her damit!

iphone Andrea 063

Die Zubereitung ist zudem noch extrem simpel und man benötigt noch nicht einmal ein Gerät zum Rühren. Die Hände reichen! Wer das eklig findet, kann stattdessen auch einfach zu einer Gabel greifen. 🙂

Für ca 8 Cookies

1 Banane

90 gr Haferflocken

45 gr Rosinen

miteinander zermatschen und zu Keksen formen. Ich habe die Masse fest in einen Esslöffel gedrückt, um eine gleichmäßige Optik zu bekommen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kekse darauf legen,  15 Minuten bei 180 Grad backen.

Schmeckt lecker – gesund. Beim Essen kommt kein schlechtes Gewissen auf. 🙂  iphone Andrea 115

Und erstaunlich ist, dass die Kekse im Backofen tatsächlich fest werden! Werden sicher noch einmal nachgebacken, allerdings werde ich beim nächsten Mal vielleicht ein wenig Zimt dazugeben, um den Geschmack noch etwas zu optimieren. Statt der Rosinen kann man sicher auch Cranberries oder Nüsse dazugeben.

Der Gatte war allerdings nicht so angetan von den Keksen, sie schmeckten ihm zu bananig…


Hit Counter provided by orange county divorce attorney