Zu Ostern gehört ein spießiger Osterzopf, oder? Dieser sind so fluffig und saftig, dass der Kranz Osterzopfim Nu weggefuttert ist!

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 g lauwarme Mandelmilch
  • 80 g Zucker
  • 110 g  Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 Pakete Mohnback-Mischung

Die Mandelmilch und die Butter kurz in die Mikrowelle stellen, bis die Butter weich und die Flüssigkeit lauwarm ist. Die Eier trennen. Mehl, Hefe, Zucker, Salz und Eigelbe hinzufügen und den Teig gut durchkneten. Er soll weich und elastisch, aber nicht klebrig sein. Eventuell etwas Mehl hinzugeben. Im Anschluss den Teig in einer mit Frischhaltefolie abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen gut sichtbar vergrößert hat.

Den Teig durchkneten und in sechs gleich große Kugeln teilen. Jede Kugel zu einem ca. 30 cm langen Strang rollen. Nun jeden Strang mit einem Nudelholz platt walzen und etwas Mohnfüllung darauf verteilen. Die lange Seite mit Eiweiß bepinseln und  das Ganze wieder zusammenrollen. Die sechs gefüllten Stränge nebeneinder legen und oben zusammendrücken. Einen Zopf flechten (hier sieht man sehr schön, wie das funktioniert). Den Zopf zum Kranz zusammenlegen, diesen mit Eiweiß bepinseln und nochmals eine gute Stunde ruhen lassen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Erst bei voller Hitze den Kranz in den Ofen schieben und etwa 40 Minuten backen lassen. Frisch genießen!