IMG_0060

Diese wirklich wunderbaren schokoladig-saftigen Brötchen sind innerhalb einer Stunde (wenn überhaupt?) essbar. Schön sind auch die Sollbruchstellen, so sind es einzelne Dreiecks-Brötchen. Mit salziger Butter und Erdbeermarmelade ein ziemlicher Sattmacher, pur aber auch wunderbar. Und luftdicht gelagert sind sie auch am dritten Tag noch saftig.

Und ich weiß nicht, woran es liegt, aber die Hefe muss nicht gehen. Vielleicht liegt es an der Kombi aus Hefe und Backpulver? Lebensmittelchemiker bitte melden!

Für 8 Schokodreiecke

Ofen (Ober- und Unterhitze) auf 180 Grad vorheizen.

450 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

1 EL Margarine, zimmerwarm

60 g Quark

1 Ei

200 ml Milch

5 EL Zucker

½ Würfel frische Hefe

150-200 g Schokotropfen

Zum Bestreichen:

1 Eigelb

Prise Zucker

Kleiner Schuss Milch

Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz, der Margarine, dem Quark und dem Ei verrühren.

Die Milch lauwarm erwärmen, den Zucker unterrühren und die Hefe darin auflösen.

Die Hefemilch zum Teig geben und alles gut verrühren. Wenn der Teig zu klebrig ist, vorsichtig weiter Mehl unterrühren. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche die Schokotropfen gleichmäßig unterkneten. Den Teig auf Backpapier geben und ihn rund ausrollen, nicht zu dick, ca 2 cm.

In acht dreieckige Teile schneiden. Das Eigelb mit der Prise Zucker und dem Schluck Milch verquirlen. Den Teig sorgfältig mit der Eimischung bestreichen. Mit dem Papier auf ein Backblech ziehen und Brötchensonne ca 20 Minuten backen (je nach Ofen).

IMG_0064