Biskuit 4

Biskuit 2

Mit meinem begrenzten Zeitfenster konnte ich heute tatsächlich völlig problemlos diese kleinen Törtchen herstellen. Wenig Zutaten, schnell gemacht und dann auch noch sehr lecker, perfekt im Sommer (wenn man den Backofen bei diesen Temperaturen anwerfen möchte…)

Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

12 Muffinmulden mit Muffinförmchen auslegen. Ich hatte ein normales Muffinblech, der Teig hat allerdings am Rand am Blech gehaftet, vielleicht ist ein Silikonblech hier besser? Allerdings konnte ich den Teig mit ein bisschen Geduld  und äußerst professionell mit einem Schaschlikspieß ohne große Schwierigkeiten ablösen, hinterher sahen die Törtchen halt ein bisschen zerfranzt aus.

– 75 Gramm Zucker mit

– 2 Eiern (Größe L) schaumig aufschlagen, mindestens 10 Minuten, bis sich die Menge verdoppelt hat.

– 75 Gramm Mehl mit

– einem halben Teelöffel Backpulver vermengen und mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Zucker-Ei-Masse heben.

Den Teig auf die Förmchen verteilen und in jedes Förmchen

– 2 mittlelgroße Erdbeeren geben, leicht andrücken. (Kann man sicher auch mit anderem Obst nach Belieben machen.)

Ungefähr 13 bis 15 Minuten backen.

Sofort aus dem Muffinblech nehmen und auf einem Rost kalt werden lassen. Ich konnte mit dem Probieren natürlich nicht warten und habe den noch warmen Kuchen probiert – sehr lecker mit den heißen Erdbeeren! (Nur nicht die Zunge verbrennen, bitte!) Biskuit